24. Februar 2015

Kleiderkreisel vs Ebay - Wo verkauft man Kleidung besser ?

Mit der Zeit hat man ganz viele Sachen im Schrank die man einfach nicht mehr trägt. Egal ob es das absolute Lieblingsoberteil von vor 2 Jahren ist oder einfach ein Fehlkauf, wo das Preisschild noch dran ist. Ab einer gewissen Zeit muss man seinen Kleiderschrank mal aussortieren um Platz für neue schöne Sachen zu schaffen.
Also wohin mit der Kleidung, die man sowieso nicht mehr trägt ? Die beiden besten und größten Plattformen dafür sind Kleiderkreisel und Ebay. Bei Kleiderkreisel bin ich seid 4 Jahren Mitglied und bei Ebay sogar seid 5 Jahren.

Kurze Daten:
  • Kleiderkreisel: Artikel können nur zum Festpreis eingestellt werden, Auktionen sind nicht möglich. Am 3. Dezember 2014 wurde ein Bezahlsystem eingeführt. Die Gebühren hierfür betragen 10% des Verkaufswerts + pauschal 0,50 € (Maximal 20 €). Bislang ist dieses jedoch optional, es kann also gebührenfrei über die Nachrichtenfunktion verkauft & gekauft werden.
  • Ebay: Artikel können als Auktion oder zum Sofortkauf eingestellt werden. Gebühren liegen derzeit bei 10% des Verkaufwerts (Maximal 199,00 €). Weitere Gebühren können anfallen.
Und wo verkauft man seine gebrauchte Kleidung am besten ?
Für eine Plattform kann ich mich jetzt nicht entscheiden. Es gibt Kleidung, die man besser und schneller auf Kleiderkreisel verkauft, während man andere Kleidung besser auf Ebay los wird.

Meine Erfahrung:
  • Trendkleidung & -marken lassen sich auf beiden Plattformen gut verkaufen
  • Kleidung, die eher von 12-25 Jährigen getragen werden, verkauft man besser bei Kleiderkreisel. Das liegt wahrscheinlich an den jüngeren Altersdurchschnitt. 
  • Andere Kleidung, wie Business-Kleidung und Damenmode wird man auf Ebay besser los
  • Günstige Marken, wie Primark und H&M konnte ich besser bei Kleiderkreisel verkaufen
  • Neue Schuhe haben sich besser bei Ebay verkauft, während ich getragene Schuhe eher bei Kleiderkreisel verkauft habe
  • Modeschmuck (besonders Statementketten) konnte ich bei Kleiderkreisel besser an die Frau bringen
Fazit: Auf beiden Plattformen konnte ich die Kleidung gut verkaufen und deswegen nutze ich beide auch parallel zueinander.

Habt ihr ähnliche oder andere Erfahrungen mit Ebay oder Kleiderkreisel gemacht ? Dann könnt ihr mir diese gerne in den Kommentaren schreiben.

Küsschen xx,

Eure Sara Jane.

Kommentare:

  1. Ich benutze mittlerweile beides nicht mehr, sondern verkaufe alles bei shpock. Find die App super unkompliziert und man muss keine Gebühren zahlen.
    Meine Sachen bekomme ich dort gut los, besser wie bei KK oder ebay.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp. Die App muss ich auch mal ausprobieren. :)

      Löschen
  2. Ich habe nur Kleiderkreisel, finde ich einfach super :)
    Gibt aber leider zu viele, die nur runterhandeln wollen und sich nicht mit den guten Preisen zufrieden geben.
    Trotzdem eine super Plattform :)
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Wenn man z.B. etwas für 6€ + Versand drin hat, dann bekomme ich eine Nachricht mit "für 4€ inkl. Versand nehm ich das". Am besten sogar noch geschenkt.

      Löschen

Ich freue mich über jedes süße Kommentar von euch. :)