10. Juni 2014

Meine Erfahrungen mit dem Zungenpiercing ♥

Hey ihr Süßen,

ich habe mir am Freitag (06.06.14) ein Zungenpiercing stechen lassen und möchte euch von meinen Erfahrungen berichten.

Auswahl des Studios:
Ich habe mich beim Tattoostudio Free-line in Duisburg piercen lassen, da ich mir dort auch mein erstes Piercing stechen lassen habe und gute Erfahrung gemacht habe. Der Piercer ist nett, das Studio ist sehr sauber und es wird auf alles geachtet.
Wenn ihr ein Piercingstudio sucht dann achtet unbedingt auf die Hygiene, denn das ist das wichtigste!

Das Stechen:
Ich muss zuerst sagen, dass ich wirklich seeeeeeehr aufgeregt war. Als ich auf den Stuhl lag wurde mir richtig heiß, mein Herz pochte und ich konnte nicht still sitzen. Ich musste die Zunge ganz weit rausstrecken und der Piercer hat die Zange an meine Zunge gelegt. Das tat schon weh. Dann hat er die Zange nochmal abgenommen und mir erklärt, dass mein Zungenbändchen (unter der Zunge) sehr lang ist und das er das Piercing schief stechen muss, da es sonst an dem Bändchen reibt und es sehr unangenehm ist. Ich war damit einverstanden und somit setzte er die Zange nochmal neu an. Er fragte mich nochmals ob es weh tut und ich antwortete mit ja. Dann stoch er die Nadel von unten durch und verschraubte die Kugeln am Barbell. Die Zange tat schon ordentlich weh und der Pieks mit der Nadel hat man etwas mehr gespürt aber war noch auszuhalten.

Am selben Tag nach dem stechen:
Paar Minuten später saß ich bei meinem Freund im Auto und guckte mir das Piercing über den Spiegel in der Sonnenblende an. Meine Zunge war dick, tat weh und hat geblutet. Wir sind nach Hause gefahren und ich habe erstmal Wassereis gelutscht und Kamilleeiswürfel im Gefrierer gestellt. Mein Kreislauf war auch nicht so ganz stabil. Das Eis tat meiner Zunge echt gut. Gesprochen habe ich so wenig wie möglich und nichts mehr gegessen. Kurz darauf habe ich mir noch das Listerine Mundwasser gekauft und damit jeden Tag 2-3x gespült.

1. Tag danach (07.06.14):
Ich bin aufgewacht und mein ganzer Mund war ausgetrocknet und das Piercing "klebte" fest. Schnell habe ich was getrunken und das Piercing löste sich und tat sofort weh. Es hat höllisch gebrannt. Nach dem lutschen von Kamilleeiswürfel wurde es immerhin besser. Den ganzen Tag über habe ich Rinderbrühe und Babybrei gegessen und lag im Bett, weil mein Kreislauf Probleme machte.

2. Tag danach (08.06.14):
Die schmerzen wurden immer besser. Das einzigste was überwiegend weh tat, war der lange Stab der oben und unten gegen drückte. Ich habe wieder Babybrei und Rinderbrühe gegessen und versuchte diesmal etwas Brot darin aufzuweichen und es zu essen. Es funktionierte nicht. Das aufgeweichte Brot wollte nicht dahin, wo es hin sollte und kauen konnte ich auch nicht richtig. Also habe ich wieder sein gelassen.

3. Tag danach (09.06.14):
Morgens habe ich Wackelpudding gegessen und daran langsam kauen geübt. Dann habe ich mich an einer Scheibe Brot mit Wurst versucht und es sehr langsam geschafft. Der Stab hat sich öfters verdreht und ich habe drauf gekaut was dann weh tat. Mittags habe ich dann 2 Kartoffeln gegessen. Übung macht den Meister.

4. Tag danach (10.06.14):
Heute habe ich zum Frühstuck eine Banane gegessen und mir anschließend den Stab wechseln lassen. Ich habe jetzt einen kürzeren Stab drin in der Farbe rosa. Es ist auch kein Titan mehr sondern Acryl. Das ist nicht so schädlich für die Zähne. Jetzt kann ich besser essen und sprechen. Zusätzlich muss ich es noch pflegen und auf Milchprodukte verzichten.

Preis:
Ich habe für das stechen mit Schmuck 40€ bezahlt (Eigentlich 60€, aber das war ein Angebot). Für den zweiten Stab habe ich 10€ bezahlt.
Bitte achtet nicht unbedingt auf den Preis, wenn ihr euch ein Studio aussucht. Ihr könnt lieber mehr bezahlen und zu einem guten Piercer gehen, als das ihr weniger bezahlt und nachher unzufrieden seid und Probleme habt!

Fazit:
Mir persönlich tat es schon doll weh und ich würde es mir nochmals überlegen mir ein Zungenpiercing stechen zu lassen (mein Schmerzempfinden ist nicht sehr hoch), aber im nach hinein bin ich stolz auf mich und froh das ich es habe. Ich habe auch 3 kg abgenommen, weil ich nichts essen konnte.
Morgen, zu meinem Geburtstag, kriege ich meine ersten beiden Tattoos und bin mal gespannt wie weh das tut. :D

Ungeschminkt und mit dem langen Stab

Habt ihr Piercings oder Tattoos ?

Küsschen xx,

Eure Sara Jane.

Kommentare:

  1. Ich habe auch seit 8 Jahren einen Zungenpiercing, dazu noch Nase, Ober & Unterlippenpiercing.
    Drei Tattoos besitze ich auch schon, das waren aber noch nicht meine letzten.
    Beim Zungenpiercing hatte ich überhaupt keine Probleme, benutzt du denn auch kamillosan spray?
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe 3x tägich mit Listerin Mundwasser gespült und Kamilleneiswürfel gelutscht. :)

      Löschen
  2. Oh Gott nein für Piercings bin ich echt zu feige :D
    Bekommst du denn 2 Tattoos auf einmal?

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine


    P.S. Bei mir kannst du derzeit Extensions gewinnen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich kriege 2 kleine Tattoos auf einmal :x

      Löschen
  3. was meinst du mit, dein Schmerzempfinden ist nicht so hoch?
    Ich hatte mal nen Piercing in der Nase usw. alles nicht richtig verheilt, vertrage die wohl irgendwie nicht. Mit Tattoos habe ich aber komischerweise keinerlei Probleme. Nach 2 Tagen ist meistens nix mehr rot usw.
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Schmerzempfinden meine ich, dass ich keine starke Schmerzen aushalten kann. ^^

      Löschen
    2. ahso, jetzt versteh ich es ^^ bei mir gehts, nur als ich an der Wirbelsäule tätowiert wurde, ging gar nix mehr (halbe Stunde Schmerzen nonstop). ansonsten kriegt mich da so schnell nix unter ^^
      lg

      Löschen
  4. Hallo Sara Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles gute.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes süße Kommentar von euch. :)